www. Pottiga .de
     Informationen von und über Pottiga in Thüringen
Impressum

zeitung.jpg

 

Pressezitate aus der Volkswacht

Bäckerei in Pottiga hat wieder geöffnet

Über 40 Pottigaer, Betriebe und LPG des Territoriums halfen


Das 3. Marktfest am vergangenen Sonntag in Pottiga war ein geeigneter Anlaß, in der Gemeinde eine Bäckerei zu eröffnen, 15 Jahre herrschte Ruhe in der Backstube, nun zog wieder Leben ein.

Den Gemeinderat gefiel es schon lange nicht, dass die ehemalige Bäckerei Horn geschlossen bleiben musste. Er sah sich nach einem Bäcker um. Steffen Stehmann, ein Liebschützer, gelernter Bäcker sagt zu. (…)

Mehr als 40 Einwohner aus Pottiga halfen bei den aufwendigen Bauarbeiten. Zur Eröffnung strahlte auch außen das Haus in neuem Glanz. (…)

Allen, die dazu beitrugen, dass diese Bäckerei wieder eröffnet werden konnte, wurde zur Einweihung herzlich gedankt. Walter Hellftritzsch besorgte die Projektierung und Gunther Rossmann, der sich auch um die Organisation des Marktfestes verdient macht, fungierte als Bauleiter. Er sowie Helmut Lapatsch und Manfred Sell haben den größten Anteil. (…)


Quelle: Volkswacht, September 1988

 

 

Markt war ein großer Erfolg

Der Markt am Sonntag war ein großer Besuchermagnet


Wer zum Markt will, muss früh aufstehen. So war es auch beim Pottigaer Markt am vergangenen Sonntag. Schon am Freitag hatte das traditionelle Fest mit einer Zauberschau und Jugendtanz begonnen. (…)

Sonntagfrüh, zum Markt selbst, boten Händler an über 50 Ständen Waren an (…)

Innerhalb kurzer Zeit waren die Alpenveilchen der Gärtnerei Müller aus Hirschberg verkauft. Da wurde kurzerhand eine zweite Ladung herbeigeschafft. Dietrich Schwarzenberg aus Werdau bot Gardinen und Stoffe an. (…)

Mit Selbstgebackenem warteten die Pottigaer DFD-Freundinnen auf. Die Rohre zweier Herde rauchten – es gab „Pottcher Röhrenkuchen“. Angeboten wurden auch historische Ortsbilder und Marktposter. (…)

Delikat, An-& Verkauf, Zuckerwatte und Eis, die BHG mit ihrem Verkaufswagen, die VKSK-Sparte mit einer Tombola, Luftgewehrschießen, Preiskegeln und vieles andere mehr rundeten den sonnigen Markttag in Pottiga ab. Unter den zahlreichen Besuchern waren auch der 1. Sekretär der SED-Kreisleitung, Karlheinz Knedlik, und der Vorsitzende des Rates des Kreises, Siegfried Aurich, die sich lobend über den Markt aussprachen und den Pottigaer Organisatoren für ihre Mühe dankten (…)


Quelle : Volkswacht, September 1987



Viel Trubel an 60 Ständen bei schönsten Marktwetter

Die Gemeinde Pottiga präsentiert sich als schmucker Ort


(…) Die Pottigaer boten viel zu ihrem Marktfest am Sonntagvormittag. Hunderte kamen. So viele Menschen hat die rund 500 Einwohner zählende Gemeinde lange nicht gesehen.

An rund 60 Ständen wurden Waren angeboten. Eine Blaskapelle aus der CSSR spielte zur Unterhaltung (…), Gläser mit der Aufschrift „ 130 Jahre Markt in Pottiga“ konnten erworben werden, (…), „Pottcher Röhrnkoung“ war zu haben, und mittags ließen sich vielen den Eintopf aus der Gulaschkanone schmecken.

Ein buntes Marktgewimmel bei schönem Wetter. Da hatten die Organisatoren Glück und

sahen ihre monatelange Vorbereitung belohnt. Die Pottigaer gelten zudem als sehr fleißig im Mach-mit-Wettberwerb. Wert für 412 600 Mark wurden seit Jahresbeginn geschaffen. (…)

Die Tradition an einem Sonntag im September einen Markttag zu veranstalten, soll fortgeführt werden. Mit dem Markttag 1986 haben sich die Pottigaer selbst Maßstäbe gesetzt.


Quelle: Volkswacht, September 1986

Termine

-keine-

Knobelaufgabe

mvpickl.jpg

Wer schafft es noch?


Letzte Änderung: Sonntag, 24. Dezember 2006